Travel

From Fashion to Reality

Eine wunderbare Ausstellung anderer Art über die Arbeit von Peter Lindbergh, die in München derzeit in der Kunsthalle zu sehen ist. Im Vordergrund stehen eigentlich nicht die 250 ausgewählten Aufnahmen, sondern vielmehr die Blicke hinter die Kulissen, das Making-of und die Nostalgie und große Namen der Mode(-fotografie) der 90er: Skizzen und Storyboards, Kontakt-Abzüge, Fotoshoot-Brief von Harper's Bazaar, persönliche Dankschreiben von Models und Designern, Requisiten und Inspiration. 

Schön aufgemacht und ausgestellt, bspw. ein Raum in Art einer Dunkelkammer: Rotlichtdurchflutet, Abzüge an Wänden und Wäscheleinen... einzig und allein haben mich die nicht-entspiegelten Gläser der Bilder leicht gestört. Zum Trost hab ich mir beim Rausgehen den Bildband "Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography" gekauft. ;)

Die Ausstellung läuft derzeit noch bis zum 27.08.17. Wenn ihr in der Gegend seid: Ein Besuch lohnt! Der Bildband auch!

Ein Projekt, aber kein Fotoprojekt...

Ein Projekt, aber kein Fotoprojekt...

...war die Alpenüberquerung, die für Anfang Juli anstand. Der Grund für die monatelange Kamera-Abstinenz waren die vielen Trainingseinheiten seit Anfang diesen Jahres. Zigmal Laufen und Fahrradfahren in der Woche, um die Strecke und die Höhenmeter vom Brenner zum Gardasee zu schaffen. In der Zeit ließ sich das Fotohobby leider nicht noch aktiv nebenbei betreiben. 

Die erste Juli-Woche waren wir unterwegs, von Sonntag bis Freitag im Sattel: Wahnsinnige Kulissen, Alpenkämme, Berge rauf, Berge runter, geflucht und genossen, und am Ende der Tour in Riva am Gardasee angekommen. Und das heißt, dass ich jetzt nicht nur verdammt fit bin, sondern auch ab jetzt wieder mehr Zeit für die andere Leidenschaft habe. Das nächste Projekt ist in Planung. Ein Fotoprojekt. ;)

Bis dahin gibt es hinter dem Link noch ein paar Bilder der Tour zu sehen. Alle übrigens mit dem iPhone 7 geschossen. 

Read More

Cindy in Cala Figuera

Cindy in Cala Figuera

Cindy war zur gleichen Zeit auf Mallorca. Wir trafen uns für das Shooting jenseits der Hotelburgen in dem wunderschönen kleinen Fischerdorf Cala Figuera im Südosten der Insel. Nach einem Kaffee hatten wir 1.5h Zeit für ein paar Bilder. Das Dorf ist nicht groß, aber der Hafen eine perfekte Kulisse: Die Sonne stand am frühen Abend tief, das Licht wurde von weißen Booten reflektiert, die Ecken und Winkel der Bootsgaragen warfen interessante Schatten. 

Read More

Ein paar Tage Barcelona

Ein paar Tage Barcelona

Ich war noch nie in eine Stadt verliebt. Bis es mich für ein paar Tage nach Barcelona verschlagen hat: Keine Termine, keine Verpflichtungen, kein Touri-Programm, nur einfach da sein: Mittags zum Frühstück die gegrillte frische Dorade auf dem Mercat de la Boquerìa, hier und da in netten Cafés nen Carajillo getrunken, durch die Altstadt gebummelt, im Can Paixano Hamburger zum Rosat gegessen, nachts im Shoko durchgefeiert und um 3 Uhr morgens mit ner Flasche Wein barfuss auf dem noch warmen Beton des Placa del Sol zwischen Gitarrenspielern gesessen, Tapas jenseits der touristischen Ramblas in der Carrer de Blai, den Sonntagvormittag im Schatten der Hinterhöfe auf dem Paolo Alto Markt verbracht.... und gefühlte 10 Jahre jünger und verdammt glücklich zurück gekommen. 

Read More